Tag der offenen Tür beim Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Am Samstag, den 7. September 2024, lädt Prof. Dr. Andreas Korbmacher, Präsident des Bundesverwaltungsgerichts, unter dem Motto "Arbeiten für den Rechtsstaat" herzlich zum Tag der offenen Tür auf den Simsonplatz 1 in Leipzig ein.

Von 10:00 bis 16:00 Uhr (letzter Einlass: 15:15 Uhr) erwartet Sie ein vielseitiges Programm: Erleben Sie einen Rundgang durch verschiedene Bereiche des Gerichtsgebäudes, darunter auch sonst nicht öffentlich zugängliche Bereiche. Besuchen Sie das Büro des Präsidenten und werfen Sie einen Blick in historische und moderne Sitzungssäle, den Großen Sitzungssaal, den Festsaal sowie das ehemalige Speisezimmer des Reichsgerichtspräsidenten.

Erfahren Sie mehr über die facettenreichen Arbeitsplätze im Gericht und gewinnen Sie Einblicke in die Arbeit der Richterinnen und Richter, der Geschäftsstelle, der Bibliothek und der Verwaltung. Unsere Auszubildenden präsentieren ihre Tätigkeiten und informieren über Ausbildungsmöglichkeiten. Besuchen Sie auch den Stand des Vereins Kunst & Justiz im Bundesverwaltungsgericht e.V. sowie der Stiftung Forum Recht.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen zur Verfügung, um Fragen zur Organisation und Arbeitsweise des Gerichts sowie zur Geschichte und Architektur des Gebäudes zu beantworten. Über QR-Codes im Gebäude können Sie zusätzliche Informationen auf Ihren mobilen Endgeräten abrufen.

Für unsere jungen Besucher bieten wir ein Familienquiz sowie simulierte Gerichtsverhandlungen an, bei denen Kinder und Jugendliche in verschiedene Rollen schlüpfen können. Zudem werden Führungen durch die Bibliothek für eine begrenzte Teilnehmerzahl angeboten. Das Reichsgerichtsmuseum sowie die Cafeteria in der historischen Kutscheneinfahrt sind ebenfalls geöffnet.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung oder Eintrittskarten sind nicht erforderlich. Bitte beachten Sie jedoch, dass es vor dem Gebäude zu kurzen Wartezeiten kommen kann. Der Zugang erfolgt ausschließlich über die Rampe vor dem Gebäude und das Hauptportal, der ebenerdige Ausgang befindet sich in der Beethovenstraße. Personen mit eingeschränkter Mobilität können alle Etagen über Aufzüge erreichen.

Aus Sicherheitsgründen müssen große Taschen und Rucksäcke am Eingang abgegeben werden. Es stehen begrenzte Schließfächer für Garderobe zur Verfügung. Glasflaschen können wegen der empfindlichen Böden nicht ins Gebäude mitgebracht werden. In unserer Kantine bieten wir Ihnen eine Auswahl an Speisen und Getränken an. Bitte beachten Sie die Hausordnung des Bundesverwaltungsgerichts, das Mitführen von Tieren ist nicht gestattet.

Anreise mit den Straßenbahnlinien 2, 8, 9 und 14 sowie dem Bus der Linie 89 (Haltestelle Neues Rathaus) bzw. mit den Straßenbahnlinien 10 und 11 (Haltestelle Münzgasse/LVZ) sowie den S-Bahn-Linien 1, 2, 3, 4, 5 und 6 (Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz) ist möglich. Fahrradbügel und ein öffentliches Parkhaus finden Sie in der Beethovenstraße.